fbpx
     

8 Tipps, wie Sie eine ansprechende Karriereseite mit Wow-Effekt gestalten!

Unsere 8 Tipps, um eine ansprechende Karriereseite mit Wow-Effekt zu gestalten: So präsentieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber und begeistern Kandidaten für Ihre Stellenangebote.

Die Karriereseite auf der eigenen Onlinepräsenz ist ein zentraler Touchpoint zwischen Unternehmen und Bewerbern. Zur Veröffentlichung von Stellenanzeigen nutzen Unternehmen am häufigsten ihre Unternehmenswebsite – in der Regel noch vor Stellenbörsen und Karrierenetzwerken.

Das Problem: Eine Respondi-Umfrage hat ergeben, dass bei den Karriereseiten deutscher Arbeitgeber viel Luft nach oben ist. Als „nicht informativ genug“ oder „zu werblich“ empfand ein Großteil der befragten Bewerber die Seiten. Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unseren Beitrag Das erwarten Kandidaten von einer Karriereseite.

Wir haben daher nützliche Tipps zusammengestellt, worauf Sie bei der Erstellung einer ansprechenden Karriereseite achten sollten.

Noch mehr Recruiting Know-how

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie exklusive Recruiting-Tipps direkt per Mail.


    8 Tipps für die perfekte Karriereseite

    Das Wichtigste bei der Karriereseite-Gestaltung ist immer, sich in die Rolle der Kandidaten hineinzuversetzen. Welche Bedürfnisse haben potenzielle Bewerber und wie können Sie diesen gerecht werden? Hier sind acht Tipps und Best Practices für Ihre Karriereseite!

    1.Nutzerfreundlichkeit

    Karriereseite nutzerfreundlich gestalten
    (Bildquelle: Roman Samborskyi – Shutterstock.com)

    Der gesamte Karriere-Bereich Ihrer Seite sollte übersichtlich strukturiert und intuitiv bedienbar sein. Nehmen Sie die Bewerber beim Aufruf der Seite an die (digitale) Hand. Bieten Sie eine Einstiegsseite an, auf der die Interessenten sich einer bestimmten Zielgruppe zuordnen können: Schüler, Studenten, Absolventen, Berufseinsteiger und Berufserfahrene. So navigieren die Kandidaten von Anfang an zu der für sie relevanten Rubrik mit passenden Stellenangeboten. Die Seite sollte darüber hinaus über sämtliche Geräte abrufbar und technisch so optimiert sein, dass sie bspw. durch schnelle Ladezeiten und Mobile-Optimierung zu einer positiven Candidate Experience beiträgt.

    2.Tonalität und Inhalte

    Bei der Tonalität und den Inhalten der Seite gilt: Authentizität und Glaubwürdigkeit spielen eine wichtige Rolle. Außerdem sollten austauschbare Formulierungen vermieden und ausschließlich relevante, aktuelle Informationen veröffentlicht werden. Erklären Sie bspw., welche Aufgaben den Kandidaten im Rahmen der ausgeschriebenen Tätigkeit erwarten, beschreiben Sie Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Außerdem sollten Sie erläutern, was Sie als Arbeitgeber unverwechselbar macht – ohne dabei in Eigenlob und Werbefloskeln abzudriften.

    3.Auffindbarkeit

    Eine Karriereseite kann noch so ansprechend und kreativ gestaltet sein – wenn sie von Interessenten nicht gefunden wird, nützt das gar nichts. Daher sollte der Karriere-Bereich auf der Unternehmens-Website prominent verlinkt sein. Außerdem empfiehlt es sich, die einzelnen Stellenausschreibungen für Google for Jobs zu optimieren, um über die Suchmaschine gefunden zu werden und mehr Reichweite zu erzielen. Auch andere SEO-Maßnahmen wie Linkbuilding können dazu beitragen, mehr Traffic auf die Karriereseite zu bekommen.

    4.Innovative Bewerbungsmöglichkeiten

    Innovative Bewerbungsmöglichkeiten auf der Karriere Website
    (Bildquelle: Cressida studio – Shutterstock.com)

    Neben Bewerbungsformular und E-Mail gibt es heutzutage vielfältige technische Möglichkeiten, um sich bei einem Unternehmen zu bewerben. Als moderner Arbeitgeber sollten Sie die Nutzung der verschiedenen Formate in Betracht ziehen. Bewerbung per Videoclip? Job Interview über Skype? Seit Corona dürften mehr Menschen denn je mit solchen Remote Recruiting Optionen vertraut sein.

    5.Marke auch auf der Karriereseite kommunizieren

    Ihre Karriereseite muss Ihnen „gehören“. Was damit gemeint ist? Ihre Werte, Ihre Unternehmenskultur, Ihre Marke muss wie auf Ihrer gesamten Website auch auf Karrierepage zum Ausdruck kommen. Lassen Sie bspw. bei Jobbeschreibungen Ihre bestehenden Mitarbeiter in kurzen Videos berichten, was neue Kollegen alles erwarten wird und wie ein typischer Tag in dieser Position bei Ihnen aussieht. Und erzählen Sie in Ihrem Text nicht nur davon, dass nach dem Onboarding guter Kaffee im Büro wartet, sondern gehen Sie mehr in die „Tiefe“ – teasern Sie zum Beispiel auch Ihre kommenden Events an oder berichten Sie über Ihre Engagements, bei denen sich gerne auch die Neuen direkt einbringen dürfen.

    6.Verknüpfung mit Social Recruiting

    Natürlich sollten Sie als moderner Arbeitgeber auch auf Social Media vertreten sein. LinkedIn, Xing, Facebook, Instagram und Co. bieten eine gute Plattform, um Ihre Karriereseite zu bewerben. Wenn Sie über viele Follower verfügen, können Sie so relevanten Traffic auf die Seite lenken. Außerdem können Sie Interessierte aus den sozialen Netzwerken mit einer guten und direkt verknüpften Karrierepage in den Bewerbungsprozess integrieren. Durch regelmäßige Verlinkungen der Seite in Ihren Postings gewöhnen Sie die Nutzer zudem daran, regelmäßig auf Ihrer Karriereseite vorbeizuschauen.

    7.Klare Handlungsaufforderung für Kandidaten

    Call to Action für Bewerber auf der Karriere Page
    (Bildquelle: Rawpixel.com – Shutterstock.com)

    Von Shop-Seiten kennen Sie sicherlich den „Jetzt kaufen“-Button. Ein unmissverständlicher Call to Action, der dem Nutzer sagt, was er tun soll. Das Pendant dazu auf einer Karriereseite ist der „Jetzt bewerben“-Button. Dieser sollte prominent platziert sein und mit seinem Klick den Bewerbungsprozess direkt in Gang setzen. In der Formulierung können Sie natürlich kreativ sein, wie wäre es bspw. mit „Mit nur einem Klick zum Traumjob“?

    8.In Kontakt bleiben

    Manchmal finden Kandidaten aktuell kein passendes Stellenangebot. Viele Unternehmen richten für diesen Fall ein Bewerbungsformular für Initiativbewerbungen ein. Zusätzlich können Sie Maßnahmen ergreifen, um mit solchen Kandidaten für einen möglichen späteren Einstieg in Verbindung zu bleiben. Dafür eignet sich bspw. ein regelmäßiger Newsletter, der die Kandidaten über aktuelle Karrieremöglichkeiten in Ihrem Unternehmen auf dem Laufenden hält. Auch wer Ihnen auf Social Media und Karrierenetzwerken folgt, kann über diese Kanäle regelmäßig mit den neuesten Informationen versorgt werden.

    Sie benötigen Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Karriereseite? Unser Team unterstützt Sie mit vielfältigen Recruiting Leistungen.

    (Quelle Titelbild: fizkes – Shutterstock.com)