fbpx
     

Personaldiagnostik – was ist das?

Was ist Personaldiagnostik? Hier finden Sie die Definition und erfahren, wie Ihr Recruiting davon profitiert.

Die Personaldiagnostik ist ein Verfahren zur Personalauswahl. Kandidaten werden dabei u. a. hinsichtlich ihrer Kompetenzen, Motivation, Potentiale und Leistungsbereitschaft beurteilt.

Das Verfahren kommt bspw. zur Karriere- und Nachfolgeplanung, Mitarbeiterbeurteilung sowie zur Teamentwicklung zum Einsatz.

Vorteile für Unternehmen

Unternehmen profitieren von der Personaldiagnostik auf verschiedenste Weise. So wird zum Beispiel die Qualität bei der Kandidatenauswahl erhöht. Wenn mehr Bewerber eingestellt werden, die gut zum Unternehmen passen, reduziert sich gleichzeitig auch die Mitarbeiterfluktuation. Außerdem lässt sich durch das Verfahren der Qualitätsstandard im Team halten, indem sichergestellt wird, dass weder unter- noch überqualifizierte Mitarbeiter hinzugeholt werden.

Personaldiagnostik-Verfahren

Bei der Personaldiagnostik wird auf verschiedenste verhaltensdiagnostische Verfahren zurückgegriffen, die auf Forschungen aus der akademischen Psychologie basieren. Gängige Verfahren für die Kandidaten- und Personalanalyse sind dabei:

  • Eignungstest
    Personaldiagnostik Verfahren sind vielfältig
    Bei der Personaldiagnostik kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz (Bildquelle: Monkey Business Images – Shutterstock.com)
  • Assessment Center
  • Interviews
  • Lebenslauf-Analyse
  • Feedbackgespräche
  • Persönlichkeitstest
  • Psychologisches Testverfahren

Fundierte Entscheidungen lassen sich in vielen Fällen erst durch eine Kombination der unterschiedlichen Methoden treffen. Außerdem können die Verfahren unterschiedlich angewendet werden: Interviews lassen sich bspw. als Einzel- oder Gruppenbefragungen durchführen und Tests unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Frage-Antwort-Formaten.

Was wird mit Hilfe der Personaldiagnostik gemessen?

Mit Hilfe der eignungsdiagnostischen Verfahren misst die Personaldiagnostik von Mitarbeitern oder Kandidaten Folgendes:

  • Motivationen – Berufsinteressen, Leistungsmotivation, Arbeitszufriedenheit
  • Fähigkeiten – Fachkompetenzen, soziale Kompetenzen, Selbstkompetenz, Methodenkompetenzen
  • Interessen – persönliche Interessensgebiete
  • Verhalten – Arbeitsverhalten

Aus der Messung wird eine Potenzialeinschätzung abgeleitet und der Entwicklungsstand zugeordnet.

Fazit

Personaldiagnostik unterstützt Unternehmen dabei, fundierte Personalentscheidungen zu treffen und davon langfristig zu profitieren. Zur Umsetzung der vielfältigen Methoden braucht es erfahrene Personaldiagnostiker vom Typ „Menschenkenner“, die auch Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung im Blick haben. Zur Durchführung gilt es bspw. rechtliche Aspekte wie Datenschutz und Gleichbehandlungsgesetz zu beachten und methodisch flexibel zu sein.

Einen guten Einstieg in die Thematik bietet das Buch Standards der Personaldiagnostik von Uwe Peter Kanning. Eine klare Leseempfehlung für alle Personen mit Personalverantwortung – vom Personaler bis zur Führungskraft.

-> Zurück zum Recruiting Glossar