fbpx
     

Wie Sie Ihr Recruiting mit RPO flexibel outsourcen

RPO Recruiting flexibel outsourcen

Wir erklären, was Recruitment Process Outsourcing (RPO) ist und ob es sich für Ihr Unternehmen lohnt.

Die Suche und Auswahl von geeigneten Kandidaten stellt für viele Unternehmen eine große Herausforderung dar. Mit Recruitment Process Outsourcing (RPO) übernehmen externe Spezialisten diese Aufgabe!

Wir erklären, was RPO ist und ob es sich für Ihr Unternehmen lohnt.

Definition: Was ist RPO?

Recruitment Process Outsourcing RPO DefinitionRPO steht für Recruitment Process Outsourcing und beschreibt die teilweise oder komplette Auslagerung von Personalbeschaffungsprozessen an einen externen Recruiting-Experten. Diese Prozesse reichen von der Planung über Sourcing, Screening und Selection bis zur Einstellung.

Beim RPO steht nicht die schnelle Besetzung einer bestimmten Stelle im Fokus. Es geht vielmehr darum, das Recruiting im Unternehmen langfristig auf- bzw. auszubauen und zu optimieren.

Vor allem im englischsprachigen Raum erfreut sich Recruitment Process Outsourcing großer Beliebtheit. Einer Studie von Sineo zufolge wächst aber auch in Deutschland die Nachfrage und der Trend vieler Unternehmen geht in Sachen Recruiting Richtung Outsourcing.

Ist RPO das Richtige für mein Unternehmen?

Ob für Startup, Mittelstand oder Großunternehmen – RPO lohnt sich besonders in den folgenden Fällen:

  1. Wenn Ihr Unternehmen noch keine oder nur eine kleine Personalabteilung hat, aber Sie dennoch die Einstellung von vielen Mitarbeitern planen.
  2. Wenn Sie mit Ihren aktuellen Recruiting-Erfolgen unzufrieden sind und Optimierungspotentiale mit frischer Sicht von „außen“ identifizieren möchten.
  3. Wenn Sie mit Ihrer Personalbeschaffungsstrategie zufrieden sind, aber (temporär) mehr Ressourcen für die operative Umsetzung benötigen.
  4. Wenn Sie erfolgskritische Schlüsselpositionen besetzen müssen und die Expertise intern dafür nicht ausreicht.
  5. Wenn Sie spezielle Maßnahmen wie bspw. Active Sourcing in Ihr Recruiting-Repertoire aufnehmen möchten, aber Ihrer Personalabteilung hierfür Know-how und Zeit fehlen.

Die Vorteile von Recruitment Process Outsourcing

Ihr Unternehmen kann auf unterschiedlichste Weise von RPO profitieren.

1.Geballtes Know-how

Spezialisierte Anbieter setzen auf langjährige Erfahrung sowie modernste Verfahren und digitale Tools, um den Recruiting-Prozess so effizient wie möglich zu gestalten. Das Know-how macht sich auch an der Qualität der Personalauswahl bemerkbar.

2.Kosten sparen

RPO lässt sich skalieren und projektbezogen einsetzen. Damit entstehen Ihnen nur Kosten, wenn tatsächlich eine Stelle besetzt werden muss. Ganzjährige Gehälter für Mitarbeiter und fortlaufende Kosten für Bewerbermanagement-Software werden dadurch eingespart.

3.Kostentransparenz

Alle Maßnahmen und die dadurch anfallenden Kosten werden gemeinsam mit dem Anbieter genau besprochen. Anschließend wird alles übersichtlich und transparent in einem Vertrag festgehalten.

4.Zeit sparen

RPO-Dienstleister sind Profis auf ihrem Gebiet und entsprechend zügig gehen die Recruiting-Prozesse unter ihrer Regie voran, womit Stellen schnell besetzt werden. Interne Mitarbeiter können sich währenddessen auf das Kerngeschäft konzentrieren und werden durch regelmäßige Reportings auf dem Laufenden gehalten.

5.Flexibilität

Der Bedarf an neuem Personal ist in vielen Unternehmen schwankend. Einen RPO-Anbieter können Sie nur bei Bedarf einsetzen und seine Kapazitäten beliebig steigern. Ohne großen Vorlauf können die meisten Dienstleister direkt nach der Beauftragung durchstarten.

Zu bedenken sei, dass all diese Vorteile nur dann eintreten, wenn Sie sich im Vorhinein genau mit Ihrem RPO-Partner absprechen. Eine enge Zusammenarbeit und ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes, individuelles Konzept setzen den Grundstein für den Erfolg.

Welche RPO-Modelle gibt es?

Es gibt verschiedenste Lösungen für das Recruiting Outsourcing.

Beliebt ist zum Beispiel das end-to-end RPO. Das ist sozusagen das Komplettpaket, das sämtliche Schritte im Rekrutierungsprozess von der strategischen Planung bis zum Onboarding abdeckt.

Das Project-RPO bezieht sich auf ein spezifisches Projekt. Der end-to-end-Ansatz wird hier auf einen bestimmten Projektrahmen angewandt, während laufende Mitarbeitereinstellungen weiterhin intern gehandhabt werden können.

Beliebt ist auch das selektive RPO. Hier werden nur Teilprozesse der internen Personalbeschaffung ausgelagert. Häufig lassen Unternehmen Beschaffungsprozesse outsourcen, während kritischere Verfahren wie Bewerbungsgespräche und Vertragsabschlüsse mit Kandidaten intern behalten werden.

Beim Recruiting on Demand (ROD) geht es darum, dass der Dienstleister dem Unternehmen unverzüglich zusätzliche Recruiting-Kapazitäten zur Verfügung stellt – bspw. für neue Geschäftsinitiativen. Bestehende Prozesse und Systeme werden dabei beibehalten und die externen Recruiting Consultants integrieren sich.

RPO Spezialisten für Ihr Unternehmen

Sie sind an Dienstleistungen rund um Recruitment Process Outsourcing interessiert? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und profitieren Sie von unserem Recruiting Angebot. Gerne beraten Sie unsere Experten, welche RPO Lösung für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

RPO für Ihr Unternehmen

Katharina Pratesi Kontakt aufnehmen

Gerne informieren wir Sie kostenlos und unverbindlich in einem kurzen Telefonat über die Details einer Zusammenarbeit und unser Leistungsspektrum. Sichern Sie sich jetzt Ihr unverbindliches 30 Minuten Meeting mit Recruiting Expertin Katharina Pratesi.

Termin vereinbaren
Kalender wird geladen...
Powered by Booking Calendar