fbpx
     

AI for Recruiting

AI steht für Artificial Intelligence, also Künstliche Intelligenz. Teile des Rekrutierungsprozesses lassen sich mit Hilfe von AI automatisieren.

AI steht für den englischen Begriff Artificial Intelligence, also auf Deutsch Künstliche Intelligenz (KI). Der Einsatz von KI im Recruiting zielt darauf ab, einen Teil des Rekrutierungs-Workflows zu rationalisieren oder zu automatisieren, insbesondere repetitive Aufgaben mit hohem Volumen.

Zu den Innovationen bei der Rekrutierung mit Künstlicher Intelligenz gehören intelligente Screening-Software, die automatisch Lebensläufe überprüft, Recruiting Chatbots, die Kandidaten in Echtzeit kontaktieren, und digitale Interviews, die dabei helfen, die Eignung von Kandidaten zu beurteilen. 

Vorteile von Künstlicher Intelligenz im Recruiting

Zu den wichtigsten Vorteilen von AI for Recruiting gehören demnach die Zeitersparnis für Recruiter durch die Automatisierung bestimmter Aufgaben und die Verbesserung der Einstellungsqualität durch optimiertes Job-Matching. Außerdem kann KI die Diversität fördern, da sie bspw. anders als menschliche Personaler keine Vorurteile gegenüber der Herkunft eines Kandidaten hat.

Herausforderungen: AI for Recruiting hat noch viel Entwicklungspotential

Zu den größten Herausforderungen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Recruiting gehören der Umfang der benötigten Daten und das Handling selbiger sowie die Skepsis von Personalverantwortlichen gegenüber neuen Technologien. Außerdem besteht die Gefahr einer negativen Candidate Experience, die von nicht-ausgereifter KI-Technologie ausgeht, beispielsweise in Form eines “dummen Chatbots”, der den Kandidaten keine gute Hilfe leistet.

-> Zurück zum Recruiting Glossar