Recruitainment: 10 Beispiele für den Einsatz von Gamification im Recruiting

Frau probiert Gamification im Recruiting

Im modernen Recruiting gewinnt Gamification zunehmend an Popularität. In diesem Beitrag präsentieren wir 10 Beispiele für erfolgreiches Recruitainment.

Im modernen Recruiting gewinnt Gamification zunehmend an Popularität. Der Ansatz, auch Recruitainment genannt, verwandelt traditionelle Auswahlprozesse in interaktive, unterhaltsame Erfahrungen für die Kandidaten. Im Folgenden präsentieren wir 10 Beispiele für Gamification im Recruitment. Sie zeigen, wie dieser Ansatz nicht nur das Interesse der Bewerber weckt, sondern auch effektive Wege schafft, die besten Talente zu identifizieren und zu gewinnen.

Warum lohnt sich Recruitainment?

Gamification ist laut Gabler Wirtschaftslexikon „die Übertragung von spieltypischen Elementen und Vorgängen in spielfremde Zusammenhänge“. Die Definition von Gamification macht deutlich: Dieser Ansatz birgt enormes Potential, „frischen Wind“ in den eher „spielfremden Zusammenhang“ des Recruitings zu bringen. Man spricht bei der Gamification der Talentsuche auch von Recruitainment!

Diese Vorteile kann der Einsatz von Gamification bei der Personalbeschaffung bringen:

  • Erhöhte Bewerberanziehung: Gamification macht den Auswahlprozess unterhaltsamer und ansprechender, was dazu führt, dass mehr qualifizierte Talente Interesse zeigen.
  • Objektive Leistungsbeurteilung: Gamification ermöglicht eine objektive Bewertung von Fähigkeiten und Kompetenzen durch die Integration von realistischen Simulationen und Herausforderungen.
  • Effizienzsteigerung im Auswahlprozess: Interaktive Gamification-Elemente helfen, den Auswahlprozess zu straffen, indem sie eine präzisere Identifizierung geeigneter Kandidaten ermöglichen.
  • Stärkung des Arbeitgebermarkenimages: Die Nutzung von Gamification im Recruiting unterstreicht Innovationsbereitschaft und Modernität, was das Image des Arbeitgebers stärkt und positiv beeinflusst.
  • Ermöglicht Bewertung von Soft Skills: Durch spielerische Szenarien können auch Soft Skills wie Teamarbeit, Kreativität und Entscheidungsfindung effektiv bewertet werden.
  • Förderung von Lernbereitschaft: Gamification in Lernplattformen fördert die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung und zeigt, dass das Unternehmen Lernen unterstützt und fördert.
  • Reduzierung von Fluktuation: Die Interaktion und positive Erfahrung durch Gamification im Auswahlprozess kann zu einer höheren Mitarbeiterbindung und somit zu einer geringeren Fluktuation führen.

10 Beispiele für Gamification im Recruiting

Wie kann der Gamification-Ansatz bei der Personalbeschaffung zum Einsatz kommen? Hier sind 10 kreative Beispiele. Let`s play!

1. Gamifizierte Bewerbungsportale: Einladung zum virtuellen Abenteuer

Einige Unternehmen setzen auf gamifizierte Bewerbungsportale, bei dem Kandidaten zu einem interaktiven Erlebnis eingeladen werden. Das reicht bspw. von Belohnungen wie digitalen Abzeichen für die Profilvollständigkeit über spielerische Aufgaben zum Erreichen von Bewerbungsmeilensteinen bis hin zu Quizzen, mit denen man sein Wissen über das Unternehmen testen kann.

Gamified Bewerbungsportal auf dem Smartphone
(Foto: https://de.freepik.com/fotos-premium/web3-ueber-ar-technologiekonzept-verwandeln-und-aktualisieren-sie-es-in-eine-neue-technologie-die-ein-mobiltelefon-verwendet-um-metaverse-zu-verbinden_30529878.htm by black.salmon)

2. Gamification beim Assessment Center: Spielerisch Potenziale testen

Traditionelle Assessment Center werden zunehmend durch gamifizierte Varianten ersetzt. Hier werden Bewerber in verschiedene Herausforderungen und Szenarien versetzt, die ihre Fähigkeiten, Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung testen. Punkte, Ranglisten und Belohnungen schaffen einen spielerischen Anreiz, während Unternehmen durch Echtzeitanalysen tiefergehende Einblicke in die Fähigkeiten und Potenziale der Bewerber erhalten.

3. Social Media Recruiting-Spiele: Interaktion und Vernetzung

Gamification findet auch auf sozialen Plattformen statt, wo Unternehmen interaktive Recruiting-Spiele einsetzen. Diese Spiele können von Quizzen über Rätsel bis zu virtuellen Herausforderungen reichen. Durch die Teilnahme können Bewerber nicht nur ihre Kenntnisse und Fähigkeiten präsentieren, sondern auch eine Verbindung zu potenziellen Arbeitgebern herstellen. Diese spielerischen Ansätze fördern die Interaktion auf sozialen Medien und bieten eine kreative Möglichkeit, Talente zu entdecken.

4. Virtual Reality im Auswahlprozess: Einblick in die Unternehmenswelt

Gamification im Recruiting nimmt vermehrt Virtual Reality (VR) in den Auswahlprozess auf. Firmen bieten virtuelle Einblicke in ihre Arbeitsumgebung, um Bewerbern eine realistische Vorstellung von der Unternehmenskultur zu vermitteln. Dies kann von virtuellen Bürotouren bis zu simulierten Arbeitsszenarien reichen. Durch das Eintauchen in die Unternehmenswelt können Bewerber nicht nur ihre Präferenzen besser einschätzen, sondern Unternehmen erhalten auch Einblicke in die Anpassungsfähigkeit und die Entscheidungsprozesse der Bewerber.

Lies auch: Apple Vision Pro: Eine Bereicherung für das Recruiting?

VR im Recruitainment
(Foto: https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/maennliche-business-executive-virtual-reality-headset_1006098.htm by peoplecreations)

5. Fortbildungs-Apps mit Gamification-Elementen: Lernen durch Spielen

Einige Unternehmen integrieren Gamification in ihre Karriere- und Mitarbeiter-Apps, um kontinuierliches Lernen zu fördern. Die Angestellten können durch das Absolvieren von Lernmodulen digitale Trophäen sammeln, Abzeichen verdienen und sich in Rankings hocharbeiten. Diese spielerischen Elemente schaffen nicht nur eine unterhaltsame Lernumgebung, sondern fördern auch die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung und Mitarbeiterbindung.

 

6. Gamification bei Recruiting-Events: Wettbewerbe und Herausforderungen

Recruiting-Veranstaltungen werden durch Gamification lebendiger. Ob Schnitzeljagd auf dem Messegelände, bei der bestimmte Personen gefunden und Informationen gesammelt werden müssen, oder Präsentation mit Umfragen und Quizfragen in Echtzeit: Unternehmen nutzen Spiele, Wettbewerbe und Herausforderungen, um Besucher aktiv einzubinden. Dies ermöglicht nicht nur eine dynamische Interaktion, sondern erleichtert auch die Identifizierung von vielversprechenden Kandidaten, die sich in einem realen, wettbewerbsorientierten (Spiel-)Szenario beweisen.

 

7. Gamified Onboarding-Prozesse: Integration mit Spaßfaktor

Gamification findet auch im Onboarding von neuen Mitarbeitern Anwendung. Durch die Integration von spielerischen Elementen wie interaktiven Einführungsmodulen oder virtuellen Schatzsuchen wird der Einstiegsprozess erleichtert. Gamifizierte Elemente können auch dazu verwendet werden, kontinuierliches Feedback von neuen Mitarbeitern zu sammeln – bspw. können bei Quests Kommentar-Funktionen eingebaut werden.

 

Onboarding mit Gamification
(Foto: https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/schoenes-blondes-maedchen-im-weissen-pullover-bei-der-arbeit-an-ihrem-laptop-im-cafe-in-der-taeglichen-zeit_9910857.htm by diana.grytsku)

8. Gamifizierte Mitarbeiterempfehlungsprogramme: Spielerisch Talente anwerben

Einige Firmen nutzen Recruitainment, um Mitarbeiter zur Teilnahme an Empfehlungsprogrammen zu motivieren. Durch Belohnungen und Herausforderungen wird das Teilen von Talenten zu einem unterhaltsamen Prozess. Einige Firmen geben ihren Angestellte für ihre Empfehlung Anerkennung in Form von virtuellen High Fives oder personalisierten Dankesnachrichten, andere vergeben Punkte für jede Empfehlung – aber einer bestimmten Punktzahl erhält man dann bspw. einen Geschenkgutschein.

 

9. Recruitainment für Diversität und Inklusion: Vielfalt fördern

Gamification als Diversity Management Maßnahme: Spielerische Elemente werden zunehmend im Bewerbungsprozess eingesetzt, um durch klare Spielregeln und transparente Bewertungskriterien sicherstellen zu können, dass alle Kandidaten gleich und diskriminierungsfrei behandelt werden. Durch die Integration von Diversity-Challenges können Unternehmen zudem die Bereitschaft der Bewerber zur Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams und Kulturen testen.

10. Gamifizierter Talentpool: Spielelemente bei der Kommunikation mit Kandidaten

Auch in den Prozess der Verwaltung und Interaktion mit potenziellen Kandidaten sich Gamification integrieren. Die potenziellen Kandidaten sammeln bspw. Punkte durch verschiedene Interaktionen wie das Anzeigen von Stellenangeboten, das Teilen von Inhalten in sozialen Medien oder die Teilnahme an Veranstaltungen. Die Talente können zudem personalisierte Avatare erstellen, die sie bei ihrer Reise durch den Talentpool (digital) repräsentieren.

Gamification im Talentpool mit Avatar
(Foto: https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/3d-portraet-eines-geschaeftsmannes_66108155.htm by freepikfreepik)

Beispiele von Unternehmen, die erfolgreich Recruitainment einsetzen

Dass der Einsatz von Spielelementen in HR und Talentakquise immer mehr an Popularität gewinnt und auch erfolgreich ist, zeigen die folgenden Beispiele.

Lidl setzt Gamification im Recruiting mit “TeamLidlLand” ein, einem 2D-basierten Retro-Game, das Bewerbern spielerische Einblicke in die Herausforderungen von Lidl-Filialen bietet. Das Spiel ermöglicht eine individuelle Anpassung, indem Spieler ihre Berufserfahrung wählen, und präsentiert Aufgaben von Frischekontrolle bis zur Abwicklung an der Kasse. Lidl nutzt diese innovative Methode, um junge Talente anzusprechen, die Herausforderungen des Arbeitsumfelds erlebbar zu machen und gleichzeitig Trends wie Gamification und Social Media für ein modernes Recruiting zu nutzen.

PricewaterhouseCoopers (PwC) nutzte das Spiel “Multipoly” als Teil des Recruitment-Prozesses. Bewerber wurden in einem virtuellen Büro in die Rolle eines Praktikanten versetzt und mussten sich in verschiedenen Szenarien beweisen, um ihre Fähigkeiten zu demonstrieren. Bei den Herausforderungen mussten die Teilnehmer sich bspw. in Interviews bewähren und Verhandlungen führen. Das Spiel ermöglichte PwC eine Vorauswahl potenzieller Kandidaten.

Deloitte hat eine innovative Gamification-Lösung für seine Rekrutierungskampagne von Hochschulabsolventen entwickelt. Ein interaktiver Film ermöglicht den potenziellen Kandidaten, einen simulierten ersten Arbeitstag bei Deloitte zu durchlaufen. Durch die Ich-Perspektive erleben sie verschiedene Szenen, in denen sie Entscheidungen treffen und prüfen können, ob ihre Wahl und ihr Verhalten zur Unternehmenskultur passen.

Die Liste an Firmen, die Gamification für sich entdeckt haben, ließe sich natürlich noch ewig fortführen. Zählt euer Unternehmen auch schon dazu? Spielt ihr vielleicht mit dem Gedanken, Gamification in euren Recruiting-Prozess zu integrieren, seid euch aber noch unsicher über das Wie und Was? Dann können wir euch sicher weiterhelfen. Jetzt unverbindlich Contact aufnehmen.

(Quelle Titelbild: https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/huebsche-frau-die-spielkonsole-spielt_3894058.htm by @freepik)