Amprion Recruitingprozess-Optimierung und Active Sourcing-Implementierung

Unter der Leitung der Talent Acquisition Expertin Katharina Pratesi haben wir die IST-Situation im Recruitingprozess unter die Lupe genommen, gemeinsam einen neuen Prozess für das Active Sourcing definiert und in den bestehenden Prozess implementiert.

Der Amprion GmbH mit Sitz in Dortmund, einem deutschen Übertragungsnetzbetreiber, welcher das zweitgrößte Höchstspannungs-Stromnetz in Deutschland betreibt, steht ein enormes Personalwachstum bevor. Um die damit einhergehenden Herausforderungen zu meistern, haben wir unter der Leitung der Talent Acquisition Expertin Katharina Pratesi, die IST-Situation im Recruitingprozess unter die Lupe genommen, gemeinsam einen neuen Prozess für das Active Sourcing definiert und in den bestehenden Prozess implementiert. Im Projekt wurden u. a. folgende Themen beleuchtet:

  • Zielgruppendefinition – Clustering der Stellen in Jobgruppen/-familien
  • Definition eines Active Sourcing Prozesses
  • Integration von Active Sourcing in den Recruitingprozess
  • Rollenverteilung

Interaktive, praxisnahe und moderne Methoden wurden erörtert, besprochen, eingeordnet und konkretisiert. Abgerundet wurde der Workshop mit einer intensiven Schulung zum Active Sourcing.